Seiteninhalt vorlesen

Suche

Telefon +49 56 33 9 11 33

Kirchstr. 6

34519 Diemelsee

Diemelsee Online-Katalog 2017

Mit einem "Klick" zum Bestellformular

Mit Musik diemelsee.de genießen

Diemelsee deutschlandweit in die Top 10 gewählt -bei der Abstimmung "Dein Lieblingssee 2016"

Vollstau = 19,93 Mio. m³ bei 376,20 m ü. NN

Aktueller Wasserstand bei 375,73 m ü. NN

Social Diemelsee

Mit interaktivem Info-Center 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Infos und Videos vom Überlauf in 2016 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hessischer Denkmalschutzpreisträger 2015 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehen und erleben

Mittelpunkt des Naturparks ist die in den Jahren 1920 bis 1924 zur Verminderung der Hochwassergefahr und zum Ausgleich der Wasserführung der Weser fertig gebaute Diemeltalsperre (Baubeginn war in 1912) mit dem 166 ha großen See. Seine Popularität verdankt er den vielfältigen Erholungsangeboten, die neben seine wasserwirtschaftlichen Aufgaben getreten sind.

 

Den Naturpark Diemelsee filmisch erleben...

 

Unmittelbar am See liegt Heringhausen, eine Gründung Karls des Großen, dessen Basilika, romanisch wie auch die Kirchen in Rhena und Welleringhausen, zu den Sehenswürdigkeiten im Naturpark gehört. Eine ehemals romanische, durch spätere Umbauten stark veränderte Basilika steht auch in dem Kurort und Wintersportplatz Usseln. Von Usseln aus sind beliebte Ausflugsziele, wie der Osterkopf (708 m), die Diemelquelle oder Jägers Weinberg (Naturschutzgebiet) leicht zu erreichen. Der geologisch interessierte Wanderer findet südlich der "Büller Höhe", wie übrigens auch in Rhena, sowie zwischen Adorf und Giershagen sehenswerte Gesteinsaufschlüsse.

 

Weithin bekannt ist auch der Kur- und Wintersportort Willingen mit seinen vielen Freizeiteinrichtungen wie Eislaufhalle und Erlebnisbad mit Ausschwimmbecken. Ein Ökologisches Informationszentrum soll Besuchern die Zusammenhänge in unserer Umwelt erläutern. In mehreren Räumen sind Geologie und Hydrogeologie, die Ökosysteme Feld und Wald sowie die Gewässer dargestellt.

 

Im Bergwerksmuseum, den Stollen eines über 100 Jahre alten stillgelegten Schieferbergwerkes, finden regelmäßig Führungen statt, ebenso wie in der Grube Christiane bei Adorf.

 

Empfehlenswert ist das 980 erstmals urkundlich erwähnte Korbach, dessen mittelalterliches Stadtbild mit doppeltem Stadtmauerring und Türmen gut erhalten ist.

 

Diemeltalsperre

Dommelturm

GeoFoyer Adorf

Geopark GrenzWelten

Golfpark Diemelsee

Grube Christiane

Historisches Obermarsberg

Hochheideturm

Kloster Flechtdorf

Korbacher Spalte

Längste Bank Hessens

Neue Galerie Kassel

Residenzschloss Arolsen

Romanische Kirchen

St. Barbara Kirche

Visionarium Diemelsee

Weltcupschanze Willingen